Feedback und Wegepat*innen für den Elisabethpfad 2: Eisenach - Marburg

Sie sind interessiert daran mitzuarbeiten und auf einem der Wegabschnitte der Elisabethpfade den Weg zu betreuen? Dann können Sie hier auf dem Elisabethpfad 3 dreizehn Wegabschnitte finden und sich einen oder mehr Abschnitte auswählen, die sie betreuen.


Verantwortlich für die Wege des Elisabethpfad 2:

Der Wegewart des Elisabethpfad e.V.

Dietrich Schewe

Richard Hammann Weg 1
35039 Marburg

dietrich.schewe@remove-this.gmx.de
06421 65362

Bitte, liebe Interessierte, wendet euch an mich über unser Wegepaten-Formular, das ihr hier findet:

Formular zum Anmelden, Ändern oder Löschen von Wegepatenschaften auf dem Elisabethpfad 1:

Wegepatenformular Elisabethpfad 2: Eisenach - Marburg


Dietrich Schewe, Mitinitiator des Elisabethpfad 2 und Hauptverantworlicher für des Wegepflege.

Liste der 9 Wegabschnitte für eine Patenschaft - Kommentar und Hinweise von Pilger*innen

Im Folgenden finden Sie unsere 9 Wegabschnitte auf dem Elisabethpfad (rot) der gleichzeitig auch Jakobspilgerweg (blau) ist und nur dort extra eingezeichnet ist, wo er eine Variante bildet. Bei den Abschnitte ist jeweils der Wegpate / die Wegepatin eingetragen (oder der Eintrag fehlt. Da kann man dann selbst tätig werden und sich engagieren). Auch Teilabschnitte können betreut werden.

Außerdem ist es hier für alle Pilger*innen möglich, die jeweils zuständigen Wegepaten zu finden und Ihnen Feedback zu geben, etwa Stellen, an denen man sich leicht verläuft, wo ein Zeichen fehlt oder dergleichen. Natürlich ist auch Positives, Lob und Anerkennung willkommen.

Die Einträge können von allen gelesen werden. So helfen Hinweise der "Pilgercommunity" sich besser zurecht zu finden. Außerdem der / die Wegpatin bekommt den Eintrag als E-Mail zugesandt und kann dann dafür sorgen, die Markierungsfehler zu beheben.

Also nur Mut

Wegepate für Eisenach bis Stedtfeld:

Evangelische Jugend,
Jörg Rumpf
Pfarrberg 2
99817 Eisenach

Tel.: 03691/723484 oder mobil 01622755087
joergrumpf@web.de
joerg.rumpf@kirchenkreis-eisenach.de

Bemerkungen:

Lücke: Von Stedtfeld bis Wilhelmsglücksbrunn

Wegepate für Wilhelmsglücksbrunnn bis Creuzburg:
Udo Heß
Klosterstraße 10,
99831 Creuzburg,
Tel.: 036926/90259
wtv@creuzburg-online.de (noch keine entgültige Zusage)

Bemerkungen:

Auf diesem Wegabschnitt, mitarbeiten?: Formular zum Anmelden oder Ändern einer Wegepatenschaft

Keine Aufzeichnungen gefunden!!

Wegepate für Creuzburg bis Wichmannshausen

Dr. Manfred Gerland
37293 Herleshausen

05654 923895
m.gerland@remove-this.ekkw.de

Auf diesem Wegabschnitt, mitarbeiten?: Formular zum Anmelden oder Ändern einer Wegepatenschaft

  • 1
  • Hallo,

    auf dem Jakobsweg von Datterode nach Waldkappel hatten wir im Ort erhebliche Schwierigkeiten den Weg von der Kirche auf den rechten Pfad zu finden. Hier fehlen leider sehr oft in den Orten die Pfeile bzw. Aufkleber oder sind oft nicht eindeutig angebracht. Wir sind einige Male hin und her gelaufen und haben Ausschau gehalten und versucht die richtige Richtung des Weges zu finden.

    Auf dem gesamten Weg von Eisenach nach Frielendorf hatten wir große Schwierigkeiten den weg zu finden und haben uns etliche Male verlaufen und sind zum Teil große Umwege gelaufen, ohne Handy-Navigation beinahe gar nicht in die richtige Richtung gekommen.

     

    LG Sandra Braun

  • Heike Gumpricht aus Eschwege

    Als “Anfänger” haben mein Mann Peter und ich im letzten Oktober für insgesamt 3 Tage einen kleinen Teil des Elisabethpfades begangen - und in umgekehrter Richtung, nämlich von Datterode nach Eisenach. 

    Der Wanderweg auf unserem ersten Etappenziel nach Datterode war allerdings an einer Stelle schlecht beschildert - mit dem Eintritt in das Waldgebiet fehlte die Ausschilderung für den Wanderweg und ließ uns mehrfach falsche und hindernisreiche Abzweigungen nehmen. Da waren wir froh, dass wir unsere Navigation übers Handy zu Hilfe nehmen konnten. Die erste Übernachtung  in Datterode (wir sind von Eschwege, unserem Heimatort, losgewandert), war ein toller Tipp: In der Wanderherberge bei Fam. Schmidt in Datterode zu übernachten, war das Beste, das uns passieren konnte. Die Unterbringung in dem kleinen, etwas verfallen wirkenden Häuschen, war im ersten Moment gewöhnungsbedürftig. Die Begrüßung umso herzlicher, aber das Frühstück am nächsten Morgen war unbeschreiblich: So ein liebevoll gedeckter Frühstückstisch, so viele Angebote… wir sind aus dem Staunen nicht herausgekommen und sprechen noch heute davon. 

    Der zweite Teil der Wanderung verlief von Datterode mit dem Ziel Ifta, über Röhrda, Netra und Lüderbach. Ein wunderbarer Weg mit vielen schönen Eindruck am Wegesrand - von den Bienenstöcken zwischen den Obstbäumen bis hin zu Lüderbach, wo wir in wunderschöner Umgebung das Grüne Band querten - die ehemalige deutsch-deutsche Grenze. Wir übernachteten in Ifta, im Roten Hirschen. Ein schöner, familiengeführter Gasthof - und auch hier haben wir sehr viel Gastlichkeit erfahren.

    Die letzte Wanderetappe hatte Eisenach zum Ziel. Unser Weg verlief hier häufig entlang von Hauptverkehrsstraßen, die Wartburg immer vor Augen. 

    Uns haben diese 3 Tage Wanderung so gut gefallen, dass wir in 14 Tagen erneut aufbrechen - diesmal in der “richtigen” Richtung, beginnend in Mörshausen mit dem Ziel Marburg. 

    Wir freuen uns sehr auf diese Wanderung: angesetzt mit 5 Tagen. Und wir hoffen, dass uns weder Wetter noch andere Widrigkeiten aufhalten können. 

    Heike Gumpricht

  • 1

Wegepatin für Wichmanshausen - Waldkappel + Jakobswegvariante 3: Hoheneiche - Waldkappel

Dr. Christiane Uhl
37276 Meinhard

c.caecilia(at)web.de
016095730709

Auf diesem Wegabschnitt, mitarbeiten?: Formular zum Anmelden oder Ändern einer Wegepatenschaft

Keine Aufzeichnungen gefunden!!

Wegepate für die Jakobswegvariante 3 von Waldkappel nach Spangenberg:

Herbert Mackerodt  
+49 561 84545
 

Wegepate für den Elisabethpfad von Kreuz Wolfstein - Reichenbach -  Ruine Reichenbach:

Bernd Lautenbach
Schloßstr. 7,
37235 Reichenbach
Tel.: 05602/7744
blautenbach@remove-this.web.de

Wegepate von Ruine Reichenbach - Spangenberg:

Stefan Linge,
Unterhain 27,
34286 Spangenberg
Stefan.Linge@remove-this.t-online.de

Auf diesem Wegabschnitt, mitarbeiten?: Formular zum Anmelden oder Ändern einer Wegepatenschaft

  • 1
  • Hallo ich bin im Mai den Elisabethpfad von Eisenach nach Frielendorf mit noch einer Freundin gepilgert. Im Wald von Waldkappel Richtung Kloster Marienheide, sind anscheinend sehr viele Wegpfeile durch Baumfällungen abhanden gekommen. Wir haben uns hier im wald tierisch verlaufen und sind einen Umweg von ca. 5 Km gelaufen. Vielleicht sollte man hier nochmal nachbessern und mehrere Pfeile zwischendurch zur Sicherheit der Pilger anbringen. Auch wenn keine Wegekreuzung ist, haben wir uns sicherer gefühlt, wenn zwischendrin Pfeile oder Aufkleber waren.

     

    LG Sandra Braun

  • 1

Lücke: Spangenberg - Malsfeld

Wegepate von Malsfeld - Osteheim (Autobahnüberführung):

Johannes Hayn,
Ulmenweg 5,
34323 Malsfeld
Tel.: 05661/53239

Wegepate von Ostheim (Autobahnüberführung) bis Ostheim L3224:

Herr Christel Aschenbrenner,
Wiesenweg 6,
34323 Malsfeld-Ostheim,
Tel.: 05661/52381,
Mobil: 0178- 972 3548,
C-Aschenbrenner@remove-this.gmx.de

Wegepate von Hombergshausen bis Homberg

Herbert Mackerodt
+49 561 84545

Auf diesem Wegabschnitt, mitarbeiten?: Formular zum Anmelden oder Ändern einer Wegepatenschaft

  • 1
  • Dietrich Schewe aus Marburg

    Brücke weg!!!
    Hier zwischen Dagobertshausen und Ostheim ist der Weg teilweise verlegt worden. Grund ist eine abgebrochene Brücke über die Rhünda. 

    Neue Streckenführung: Hinter der Autobahnüberführung links in Richtung Sipperhausen abbiegen, kurz danach rechts in einen Feldweg abbiegen und und wiederum nach ca. 100 Metern wieder rechts an einer Baumreihe entlanggehen. Dann rechts halten, bis man auf den ursprünglichen Weg von Sipperhausen kommt, dem man nach Ostheim folgt. 

    Heute haben wir diesen Weg mit gelben Pfeilen neu markiert. Der Umweg beträgt 500 Meter mehr. (jetzt 930 Meter statt bisher 450 Meter).

    Trotz allem: einen guten Weg!

  • 1

Lücke: Homberg - Silbersee

Lücke: Homberg - Allmuthshausen - Spieskappel

 

Auf diesem Wegabschnitt, mitarbeiten?: Formular zum Anmelden oder Ändern einer Wegepatenschaft

  • 1
  • Hallo, ich bin im Mai den Weg gepilgert und ab Homberg Ausgang Richtung Allmuthshausen auf dem Elisabethpfad haben wir den Weg verloren und sind einen riesen Umweg gelaufen. Wir konnten den Weg nicht mehr finden. Weder die im Pilgerführer beschriebene Schutzhütte hat uns geholfen noch Parkplatz Lichte. Ab dort waren keine Markierungen mehr für uns zu sehen. Vielleicht sollte man mehr Pfeile/Aufkleber und deutlicher sichtbar anbringen. Uns ist auf dem Weg von Eisenach nach Frielendorf sehr oft aufgefallen, dass viele Pfeile fehlten oder nicht gut genug angebracht waren. Wir haben uns leider mehrfach verlaufen. Zwischendrin war der Weg sehr gut ausgeschildert und dan wieder viele Abschnitte, gerade in den Orten, wo es Mängel gab.

     

    Vielen Dank für Ihren Dienst!

     

    LG Sandra Braun

  • 1

Wegepate von Spieskappel - Obergrenzebach - Trutzhain

Michael Schmalsch
Schwarzenbörner Str. 50
34621 Frielendorf-Obergrenzebach
Mobil: 0163-7343713
arsligni@remove-this.posteo.de

Lücke: Trutzhain - Ziegenhain

Lücke: Spieskappel - Leimsfeld - Ziegenhain - Treysa (Sperrwerk)

Wegepate von Treysa (Sperrwerk) - Hephata

Renate Spanknebel,
Wieraerstr. 45, 34613 Schwalmstadt-Treysa
Tel.: 06691/2247
renate@remove-this.spanknebel.com

Auf diesem Wegabschnitt, mitarbeiten?: Formular zum Anmelden oder Ändern einer Wegepatenschaft

Keine Aufzeichnungen gefunden!!

Lücke: von Treysa (Hephata) - Kirchhain

 

Auf diesem Wegabschnitt, mitarbeiten?: Formular zum Anmelden oder Ändern einer Wegepatenschaft

  • 1
  • Bernhard Dietrich aus Marburg

    Der Weg von Hephata nach Momberg über die Biedebacher Teiche ist zur Zeit wegen des Weiterbaus der A49 nicht möglich. Als Ausweichstrecke empfehlen wir den Weg auf dem Fahrradweg nach Wiera und von dort nach Momberg, wo Sie wieder auf die ausgezeichnete Streckenführung des Elisabethpfades stoßen. Ihr Elisabethpfad e.V.

  • 1

Wegepate von Amöneburg - Mardorf - Kleinseelheim

Karl-Heinz Kräling,
Zu den Hobern 20
35287 Amöneburg-Mardorf
Tel.: 06429/405

Lücke von Kirchhain - Schröcker Brunnen

Wegepate von Schröcker Brunnen - Marburg Elisabethkirche

Dietrich Schewe
Richard-Hamann-Weg 1
35039 Marburg
Tel.: 06421/65362
Dietrich.Schewe@remove-this.gmx.de

Auf diesem Wegabschnitt, mitarbeiten?: Formular zum Anmelden oder Ändern einer Wegepatenschaft

Keine Aufzeichnungen gefunden!!