Elisabethpfad 3 von Köln nach Marburg


Elisabethpfad 3 von Köln nach Marburg.

Der Elisabethpfad 3 führt wie alle Elisabethpfade nach Marburg. In umgekehrter Richtung von Marburg nach Köln ist er 2007 vom Landschaftsverband Rheinland als Weg der Jakobspilger in Zusammenarbeit mit der Deutschen St. Jakobusgesellschaft und in Kooperation mit dem Elisabethpfad e.V. erarbeitet und eingerichtet worden.

Der Pilgerweg auf Hessischem Gebiet von der Haincher Höhe bis nach Marburg ist in der Trägerschaft des Elisabethpfad e.V. und wird, was Ausschilderung und Markierung auf diesem Abschnitt betrifft auch von diesem betreut. Der Weg von Köln bis zur Landesgrenze zu Hessen wird vom Landschaftsverband Rheinland betreut.

Wir stellen vor: Unseren neu entstehenden Pilgerführer - für diesen Weg

01.01.2023

Pilgerführer 3: Köln - Marburg in einer Neufassung erschienen

Der Pilgerführerer 3 ist nach eineinhalbjähriger ehrenamtlicher Arbeit Anfang 2023 in einer völlig neu gestalteten Auflage erschienen. Als dritten…

Unterkünfte

Eine ständig aktualisierte Liste von Unterkünften führen wir auf dieser Webseite. Sie kann nicht Bestandteil eines Pilgerführers in gedruckter Form sein. Sie können die Liste hier auf der Webseite nutzen. Gleichzeitig können Sie durch unser Formular helfen, Änderungen, Löschungen oder Neueinträge darin aufzunehmen. Auch Gasthöfe, Hotels oder Privatunterkünfte sind willkommen.

Unterkunftsliste Köln - Marburg

Formular: Meldungen zur Unterkunftsliste Köln Marburg

Wegepflege für diesen Elisabethpfad

Verantwortlich für die Wege des Elisabethpfad 3 von Köln bis Hainchen:

Das Vereinsmitglied des Elisabethpfad e.V. und Beauftragte durch den Landschaftsverband Rheinland

Jochen Niemand

Südstraße 30
57250 Netphen

jo-nie@remove-this.t-online.de
02737 93225

Bitte, liebe Interessierte, wendet euch an mich über unser Wegepaten-Formular, das ihr hier findet:

Formular zum Anmelden, Ändern oder Löschen von Wegepatenschaften auf dem Elisabethpfad 3:

Wegepatenformular Elisabethpfad 3: Köln - Marburg

Jochen Niemand

Südstraße 30
57250 Netphen

jo-nie@t-online.de
02737 93225

Bemerkungen: Jochen Niemand ist hauptverantwortlich. Er teilt sich die Arbeit gerne mit weiteren Wegepaten für diesen Abschnitt.

Hier, auf diesem Wegabschnitt, mitarbeiten?: Formular zum Anmelden oder Ändern einer Wegepatenschaft

  • Bernhard Dietrich aus Marburg

    Die Markierung innerhalb der Stadt Köln leidet seit Jahren daran, dass unsere Wegzeichen regelmäßig entfernt werden. Entweder von den Mitarbeiter*innen der Stadt oder durch Vandalismus. Deswegen hat es unser Wegepfleger für diesen Abschnitt aufgegeben, nach zu markieren. Bitte habt Verständnis und orientiert euch bei der sehr einfachen Wegfürung zum oder vom Dom an den Karten des Pilgerführers oder hier im Wegepflegeportal. Mit herzlichen Segenswünschen euer Elisabethpfad e.V.-Team

Jochen Niemand

Südstraße 30
57250 Netphen

jo-nie@t-online.de
02737 93225

Bemerkungen: Jochen Niemand ist hauptverantwortlich. Er teilt sich die Arbeit gerne mit weiteren Wegepaten für diesen Abschnitt.

Hier, auf diesem Wegabschnitt, mitarbeiten?: Formular zum Anmelden oder Ändern einer Wegepatenschaft

  • Stralucke aus Seeburg

    Hallo, erst einmal vielen Dank für die Ausschilderung. Beim Waldeingang Untereschenbach führt das Pilgerzeichen nach links und dann kommt keine weitere Hilfe, so dass ich erst einmal eine Weile Richtung Unteraule lief. Richtig wäre ja nach rechts auf die Brüderstraße gewesen, die aber als solche nicht zu erkennen ist.

    An der sturmberghütte ist vor der Kreuzung die Markierung, sinnvoll wäre natürlich eine Markierung nach der Kreuzung, damit ich weiß, wo ich hin muss.

    Bitte als Anregung verstehen, es ist so toll, dass Menschen die Ausschilderung übernehmen.

    Dafür vielen Dank

    Liebe Grüße

    Carsten Stralucke 

Jochen Niemand

Südstraße 30
57250 Netphen

jo-nie@t-online.de
02737 93225

Bemerkungen: Jochen Niemand ist hauptverantwortlich. Er teilt sich die Arbeit gerne mit weiteren Wegepaten für diesen Abschnitt.

Hier, auf diesem Wegabschnitt, mitarbeiten?: Formular zum Anmelden oder Ändern einer Wegepatenschaft

Keine Aufzeichnungen gefunden!!

Jochen Niemand

Südstraße 30
57250 Netphen

jo-nie@t-online.de
02737 93225

Bemerkungen: Jochen Niemand ist hauptverantwortlich. Er teilt sich die Arbeit gerne mit weiteren Wegepaten für diesen Abschnitt.

Hier, auf diesem Wegabschnitt, mitarbeiten?: Formular zum Anmelden oder Ändern einer Wegepatenschaft

Keine Aufzeichnungen gefunden!!

Jochen Niemand

Südstraße 30
57250 Netphen

jo-nie@t-online.de
02737 93225

Bemerkungen: Jochen Niemand ist hauptverantwortlich. Er teilt sich die Arbeit gerne mit weiteren Wegepaten für diesen Abschnitt.

Hier, auf diesem Wegabschnitt, mitarbeiten?: Formular zum Anmelden oder Ändern einer Wegepatenschaft

Keine Aufzeichnungen gefunden!!

Jochen Niemand

Südstraße 30
57250 Netphen

jo-nie@t-online.de
02737 93225

Bemerkungen: Jochen Niemand ist hauptverantwortlich. Er teilt sich die Arbeit gerne mit weiteren Wegepaten für diesen Abschnitt.

Bernhard Dietrich

Heinrich Heine Str. 32
35039 Marburg

dietrich@remove-this.elisabethpfad.de
06421 6177638

Bemerkungen: Bernhard Dietrich ist ab der Haincher Höhe auf Hessischem Gebiet ansprechbar für die Wegezeichnung. Auch er ist dankbar für jede Hilfe.

Hier, auf diesem Wegabschnitt, mitarbeiten?: Formular zum Anmelden oder Ändern einer Wegepatenschaft

  • Simona Theis aus Herborn

    Guten Abend  ,wir sind heute von Rittershausen  bis Irmgarteichen  gepilgert.Leider waren die Muschelmarkierungen  von Rittershausen Ausgang bis Haincher Höhe an zwei Stellen unzureichend sodass wir unser Navi einschalten mussten. Sonst war die Markierung des Jakobsweges sehr schön  leider nur ein Stempel bekommen, liegen ja leider nicht in den Kirchen aus. Mfg Simona Theis 

Wegepatin für den Abschnitt Steinbrück (Ewersbach) - Dilschhausen
Barbara Krzensk
An der Zahlbach 17
35039 Marburg

krzensk@remove-this.elisabethpfad.de
0173 1498052

Bemerkungen:

Hier, auf diesem Wegabschnitt, mitarbeiten?: Formular zum Anmelden oder Ändern einer Wegepatenschaft

  • Mirta Saavedra aus Bowenville

    We have hacked your website elisabethpfad.de and extracted your databases. This was due to the security holes you had in your your site/server which have gained us remote control of everything that was on the server.

     

    Our team is mostly interested in customer, administrative, and employee information which we have extracted through your databases once we got remote control over the server. It still needs to be sorted out but it will be well-organized once finished. First, we will be going through the emails/sms information and contacting the recipient how you held in disregard about their information being exposed to a hacking group when you could have stopped it. This would be detrimental to your personal image with these relationships with these people. Lastly, now that we have information not only will we be monetizing off it with our methods but made public or sold to other people that will do whatever they wish with the information also after we are done.

     

    Now you can put a stop to this by paying a $3000 fee (0.11 BTC) in bitcoin. You can find our address by visiting blockchair.com/bitcoin/address/31o29SdN5c5fpPuy4WvHzkyT37RHUSA36Q where you can copy and paste the address or scan the QR code. We will be notified of payment which we will then delete the information we have obtained, patch the hole in the site/server which we got in and remove you from any future targeting in the future. You have 72 hours in doing so after viewing this message or the series of steps will commence. You can obtain bitcoin through such services such as paxful.com or do a search on bing.com

  • Anne Hansmann aus Dietzhölztal

    Hallo, mir sind Fehler auf Ihren Karten aufgefallen:

    Steinbrück=Steinbrücken

    Oberhörln=Oberhörlen

    Niederhörln=Niederhörlen

    Simmerbach=Simmersbach

     

    Diese sind mir spontan aufgefallen, vermutlich gibt es mehr.

    Liebe Grüße. A. H.

     

  • Guten Tag,
    in dieser Woche Pilgere ich den Jakobsweg von Marburg nach Köln. Um Obereisenhausen sind die Markieringen noch sehr gut, aber dann habe ich den Weg immer wieder verloren. Teilweise waren auch Schilder abgefallen, zudem sind viele Bäume umgestürzt und gefällt worden, sodass Markieringen fehlen.

    Beste Grüße M. Spiroudis

Wegepatin für den Abschnitt Dilschhausen - Marburg
Barbara Krzensk
An der Zahlbach 17
35039 Marburg

krzensk@remove-this.elisabethpfad.de
0173 1498052

Bemerkungen:

Hier, auf diesem Wegabschnitt, mitarbeiten?: Formular zum Anmelden oder Ändern einer Wegepatenschaft

  • Michael Gengenbach aus Ober-Ramstadt

    Hallo, ich bin gestern von MR nach Dilschhausen gelaufen.

    1. In Elnhausen bietet das Gasthaus Zum alten Schneider keine Zimmer mehr an. Lediglich Essen kann man zu bestimmten Zeiten bekommen.
    2. Auf dem Plaz an der Kirche stehen Sonntags von 14.30 bis 18 Uhr 2 super foodtrucks!!!! Kartoffelwaffel, aber auch Aperol Spritz erfreun das Pilgerherz!
    3. Hinter Elnhausen führt der Weg nach dilschhausen über freies Feld bergauf durch einen Wald. Nach der Karte zweigt der Weg mitten im Wald links ab. DIESER ABZWEIG IST NI HT MARKIERT!!!!! So bin ich daran vorbeigelaufen und habe sch lussendlich ca 3 km Umweg na h Dilschhausen laufen müssen. Nicht so schön. Es wäre schön, wenn die Markierung ergänzt werden könnte

    Herzlichen Gruß,  Michael  Gengenbach

  • Guten Tag,
    in dieser Woche Pilgere ich den Jakobsweg von Marburg nach Köln. Zu Beginn sind die Markieringen noch sehr gut, aber dann habe ich den Weg immer wieder verloren. Um die Landesgrenze und auch nach Irmgarteichen bin ich immer wieder vom Weg abgekommen. Teilweise waren auch Schilder abgefallen, zudem sind viele Bäume umgestürzt und gefällt worden, sodass Markieringen fehlen.
    Beste Grüße M. Spiroudis

  • Guten Tag,

    in dieser Woche Pilgere ich den Jakobsweg

    von Marburg nach Köln.

    Um Marburg herum waren die Markieringen

    noch sehr gut. Aber etwa ab Herzausen habe

    ich den Weg immer wieder verloren.

    Teilweise waren auch Schilder abgefallen,

    zudem sind viele Bäume umgestürzt und gefällt,

    sodass Markieringen fehlen.

    Beste Grüße M. Spiroudis