Pilgerführer 1: Frankfurt - Marburg

Pilgerführer 1: Frankfurt - Marburg 4. Auflage

Unser Pilgerführer Frankfurt Marburg ist bereits in der vierten Auflage erschienen. Er umfasst 66 Seiten und ist in einem handlichen Format für die Hosentasche hergestellt. Zusätzliche Wanderkarten sind nicht notwendig, denn der Pilgerführer enthält von einem Geografen gezeichnete Abschnittskarten im Maßstab 1:50000. Auch eine Beschäftigung mit Elisabeth fehlt nicht, sowie spirituelle Texte, die das Wandern zum Pilgern werden lassen können.

Der Pilgerführer 1 stimmt am Anfang auf den Pilgerweg ein und beschreibt, woran man denken sollte. Daszu gehören Überlegungen, was das Pilgern ausmacht und vom Wandern unterscheidet. Dann gibt es Etappenvorschläge, mit deren Hilfe man sich die 150 km Pilgerweg einteilen kann. Wichtige Adressen folgen, Gedanken zur Ausrüstung, zum Gepäck und zur Wegfindung.

In seinem Hauptteil beschreibt der Pilgerführer dann ausführlich den Weg. Diese Beschreibung versteht sich als Navigator, der zusammen mit den Abschnittskarten funktioniert. Darüberhinaus geht der Pilgerweg durch viele Ortschaften, die in der Bedeutung für das Pilgern beschrieben werden und den Pilger*innen Orientierung geben kann.

Natürlich wird in jedem Ort, wenn vorhanden, die Kirche angesteuert, um den Spuren der Suchenden vor uns begegnen zu können. Die meisten der Kirchengemeinden an dem Pilgerweg versuchen ihre Kirche offen zu halten und den Pilgern so eine innere Einkehr und eine Rast für die müden Füße zu ermöglichen. Gebet und Gottesdienst finden so immer wieder einen festen Ort auf dem Weg. Oftmals gibt es einen Pilgerstempel in der Kirche und manche Gemeinden bieten den Pilgernden auch Getränke an.

Der Pilgerführer bietet zu jeder Kirche am Weg Kurzinformationen, die einen mit der Geschichte des Ortes und der Gemeinde verbinden.

Weil sich unsere Pilgerwege als "Elisabethpfade" verstehen, haben wir eine kurze Biografie mitabgedruckt, die einer unseer Mitglieder verfasst hat. So ist es möglich in "Kontakt" zu dieser mittelalterlichen Heiligen zu treten und Anteil zu nehmen an ihrem Glauben, der sie in jedem elenden Menschen am Wegesrand den leidenden Christus selbst gegenwärtig zu sehen und nach seinem Wort zu leben: (Mt 25,44) "Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Schwestern und Brüdern, das habt ihr mir getan."

Am Schluss des Pilgerführes sind schließlich einige Begebenheiten und Legenden aus dem Leben Elisabeths zusammen geführt, die die tiefe geistliche Bedeutung dieser Frau beleuchten und Mut machen können, den eigenen Pilgerweg ins Leben in ihrer Spur hinter Christus her zu probieren.

Pilgerführer im Pilgershop erwerben

Im Pilgerführer 1 blättern

Titelseite des Pilgerführers 1

Seite 7-8

Seite 22-23

Seite 32-33 mit Abschnittskarten

Seite 50-51 mit Infos zu Orten

Rückseite mit der Übersicht

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

Datenschutzerklärung ist erforderlich!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert